ZV StUB lädt zum mobilen Dialogforum nach Nürnberg

ZV StUB lädt zum mobilen Dialogforum nach Nürnberg

Am Montagabend, 9. September 2019, veranstaltet der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn (ZV StUB) sein nächstes Dialogforum. Mit einer angemieteten Straßenbahn erkunden die Teilnehmenden das Nürnberger Straßenbahnnetz. Im Mittelpunkt der Fahrt steht das Thema „Haltestellen“.

Nach Abschluss des derzeit laufenden Raumordnungsverfahrens werden die beauftragten Ingenieurbüros Anfang 2020 mit der detaillierteren Streckenplanung der Stadt-Umland-Bahn beginnen. Dann geht es unter anderem um die konkrete Gleisführung, die Planung der Bauwerke sowie die genaue Lage und Gestaltung der Haltestellen. „Auch in dieser Planungsphase setzen wir wieder auf eine aktive Bürgerbeteiligung und einen offenen Austausch“, erläutert Daniel Große-Verspohl, Geschäftsleiter des Zweckverbands Stadt-Umland-Bahn.

Mit der Straßenbahn durch Nürnberg

Der Startschuss für die nächste Dialogphase fällt bereits am Montag, 9. September 2019, um 17 Uhr in Nürnberg: Zusammen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern der drei Städte Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach wird der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn in einem mobilen Dialogforum einzelne Straßenbahnhaltestellen in Nürnberg besichtigen. Ein Mitarbeiter der VAG wird die jeweiligen Besonderheiten erläutern. „Es gibt unterschiedliche Typen von Haltestellen. Diese wollen wir uns mit den Teilnehmenden vor Ort näher anschauen, da es auch bei der Stadt-Umland-Bahn mit Blick auf die örtlichen Gegebenheiten verschiedene Bauweisen von Haltestellen geben wird. Mit den gewonnenen Eindrücken wollen wir dann Anfang 2020 in die nächste Planungsphase starten und gemeinsam die Streckenabschnitte der StUB genauer betrachten“, erklärt Daniel Große-Verspohl.

Anmeldung zum mobilen Dialogforum

Da das mobile Dialogforum in einer Nürnberger Straßenbahn stattfindet, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Eine Anmeldung ist per E-Mail an info@stadtumlandbahn.de bis Freitag, 30. August 2019, möglich.

Der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn

Der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn (ZV StUB), mit seiner Geschäftsstelle in Erlangen, ist für die Planung, den Bau und Betrieb der StUB zuständig. Mitglieder des ZV StUB sind die drei Städte Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach. Verbandsvorsitzender ist derzeit Dr. German Hacker, Erster Bürgermeister der Stadt Herzogenaurach. Bei der Stadt-Umland-Bahn handelt es sich aktuell um eines der größten Straßenbahnprojekte in Deutschland.

Das Raumordnungsverfahren

Das Raumordnungsverfahren (ROV) beurteilt bauliche Vorhaben, die eine überörtliche Bedeutung haben, auf ihre Raumverträglichkeit. Gesetzliche Grundlage ist das Bayerische Landesplanungsgesetz (BayLplG). Beteiligt werden sollen alle von der raumbedeutsamen Maßnahme berührten öffentlichen Planungsträger. Seitens der Landesplanungsbehörde werden die verschiedenen fachlichen Interessen abgewogen. Das Verfahren wird mit einer landesplanerischen Beurteilung, das heißt einer Befürwortung ohne oder unter Auflagen bzw. einer Ablehnung, abgeschlossen