ThonWeg_mit-Stadt-Umland-Bahn_1600x900
Intelligente Verkehrsalternative

DIE StUB

Die Stadt-Umland-Bahn (StUB) soll künftig als Straßenbahn die Städte Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach als nachhaltige Alternative zum Pkw-Verkehr verbinden.

weiterlesen
dialog
Einbinden und informieren

DIALOG

Der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und am Dialog zur Planungsoptimierung zu beteiligen.

weiterlesen
Businessmen and their customer are negotiating a trade agreement.
Die Geschäftsstelle

ANSPRECHPARTNER

Der Zweckverband ist zuständig für die Planung, den Bau und Betrieb der Stadt-Umland-Bahn. Er koordiniert die beauftragten Planungsbüros und den begleitenden Dialog.

Kontakt
In der Optimierungsphase

Die Strecke

Nach zwei Jahren Planungsphase ist ein wichtiger Meilenstein erreicht: Die Vorzugstrasse für die Stadt-Umland-Bahn ist gefunden. Mit der aus planerischer Sicht aussichtsreichsten Linienführung wird der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn in das sogenannte Raumordnungsverfahren starten.

Über 100 Varianten für den Verlauf der Stadt-Umland-Bahn wurden von den beauftragten Ingenieurbüros detailliert untersucht und bewertet. Begleitet wurde dieses mehrstufige formalisierte Auswahlverfahren von einem umfangreichen Bürgerdialog in den drei Städten Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach. Auch in den nächsten Planungsphasen geht der Dialog weiter.

weiterlesen
qode-eliptic-slider
Häufig gefragt

FAQ

Wie werden Bürger und Öffentlichkeit in das Projekt eingebunden?
Neben der Information über die Homepage und über Pressearbeit hat der Zweckverband Stadt-Umland-Bahn ein Forums -Konzept erstellen lassen. Darüber sollen während des gesamten Planungs- und Bauzeitraumes die Bürger aller drei beteiligten Städte in das Großprojekt StUB eingebunden werden.

weiterlesen
qode-eliptic-slider
Häufig gefragt

FAQ

Die S-Bahn verkehrt bereits zwischen Erlangen und Nürnberg. Warum also die StUB?

Die StUB verbindet das Nürnberger Straßenbahnnetz mit Erlangen und Herzogenaurach und erschließt wichtige Punkte abseits der S-Bahn-Trasse, wie beispielsweise Standorte der Universität und Forschungseinrichtungen im Erlanger Süden.

weiterlesen
qode-eliptic-slider
Häufig gefragt

FAQ

Wie werden die Kosten unter den drei Städten verteilt?

Die Kosten für Planung und Bau werden anteilig auf die Verbandsmitglieder nach den territorialen Streckenkilometern verteilt. Der Bund und der Freistaat Bayern haben Förderungen in Aussicht gestellt

weiterlesen